Samstag, 2. September 2017

RuhrHOCHdeutsch im Oktober mit Bodo Bach, Horst Schroth, Lisa Feller und vielen mehr

Bodo Bach
Das Festival RuhrHOCHdeutsch geht auf die Zielgerade. Nach neun Veranstaltungen an acht Tagen ist für dieses Jahr wieder Schluss im Spiegelzelt an der Westfalenhalle in Dortmund.

Den Anfang in diesem Monat macht der Dortmunder Lokalmatador Bruno „Günna“ Knust – in einer Nachmittagsvorstellung um 15 Uhr. Am Abend zeigt der hoffnungsvolle Comedy- Nachwuchs dann sein Können beim NightWash Comedy Special. Immer montags... bei Kabarett, Currywurst und Bier ist diesmal Bodo Bach zu Gast. Er hat „Pech gehabt“. Am Tag darauf machen die drei Herren von Storno eine „Sonderinventur 2017“. „Wenn Frauen immer weiter Fragen“ weiß Horst Schroth die richtigen Antworten in einem Programm voller neuer Erkenntnisse.

„Der Nächste, bitte“ ist die Aufforderung von Lisa Feller an den unbekannten Verehrer in Wartestellung. Der Wahl-Leipziger Matthias Tretter nennt sein neues Programm sehr bescheiden „Neues Programm“ und den Abschluss des diesjährigen Festivals im Spiegelzelt macht der Meister der Wortkunst, der Duisburger Kai Magnus Sting.

RuhrHOCHdeutsch 2018 wird, so teilen die Veranstalter mit, im Juni nächsten Jahres an bekanntem Ort zum dann neunten Mal stattfinden. Horst Hanke-Lindemann, künstlerischer Direktor des Festivals, freut sich heute schon auf den 300.000sten Besucher.

Die Veranstaltungen:


So. 1.10., 15 Uhr - 24 €
Bruno „Günna“ Knust „Pottseidank“

„Günna“ ist auch im Sommer 2017 im Spiegelzelt allein auf der Bühne. Er präsentiert exklusiv das SOLO-Programm POTTSEIDANK, in dem er auch einige handverlesene Kostproben seiner unnachahmlichen Puppenspielkunst zeigen wird. Im Vordergrund des Abends wird jedoch ein Streifzug durch die unterschiedlichsten Ruhrpott-Charaktere als seine ganz persönliche kabarettistische Danksagung für inzwischen fast drei Jahrzehnte erfolgreicher Tätigkeit als „ambulanter Günnakologe“ stehen. Unterm Strich wird auch POTTSEIDANK wieder ein Garant für einen vergnügten, abwechslungsreichen RuhrHOCHdeutsch - Abend mit viel Lachen, Amüsement, Westfalen - Kolorit und dem „einzichaatigen Ruhrpott - Spass übba uns selba“ sein...

So. 1.10. - 24 €
NightWashLive „NightWashComedy Special“

Deutschlands Comedy-Schmiede Nr. 1. Was als Geheimtipp in einem Kölner Waschsalon begann, begeistert inzwischen immer mehr Menschen in der ganzen Republik. Stand-Up Comedy ist LIVE am lustigsten!
NightWash - ein Comedy Happening, wie man es so nirgendwo anders zu sehen bekommt. Vielseitig, grenzenlos und ultimativ komisch. Die wohl beste Comedy Mix Show Deutschlands!

Mo. 2.10. - 20 €
Bodo Bach „Pech gehabt“

Unser durchgeknallter Planet dreht sich unermüdlich weiter. Bodo Bach macht das Beste draus und nimmt's, wie's kommt, und nicht selten kommt's dicke. Sei es die neue Liebe seines Sohnes Rüdiger, der Besuch einer Erotikmesse oder das überraschende Ableben seines ungeliebten Nachbarn. Wer in Bodos letzten Programmen den kulturellen Anspruch vermisst hat, wird diesmal nicht enttäuscht.
Am Ende steht die Frage, für wen es dumm gelaufen ist. Dreimal dürfen Sie raten. Gewissheit bringt der Besuch seines neuen Comedy-Programms: „PECH GEHABT“!

Di. 3.10 24 €
Storno „Die Sonderinventur 2017“

Funke, Philipzen und Rüther tischen Abseitiges, Bewährtes und Skurriles auf
Das Trio aus Münster hat in den vergangenen Jahren gezeigt, wie man selbst in krisengeschüttelten Zeiten donnerndes Gelächter aufkommen lässt. Ihr hochprozentiger Cocktail aus intelligenter Analyse in einmalig komischem Zusammenspiel mit beeindruckender Musikalität lässt STORNO eine Sonderstellung auf deutschen Kabarettbühnen einnehmen.
Abseitiges, Höhepunkte und musikalische Immergrüns sowie das Beste aus der jüngsten STORNO-Saison: Für Einsteiger die ideale Möglichkeit, das Trio aus Funke, Philipzen und Rüther in hochkonzentrierter Form zu erleben. Für eingefleischte Fans ohnehin ein Muss.

Mi. 4.10 24 €
Bruno „Günna“ Knust „Pottseidank“

„Günna“ ist auch im Sommer 2017 im Spiegelzelt allein auf der Bühne. Er präsentiert exklusiv das SOLO-Programm POTTSEIDANK, in dem er auch einige handverlesene Kostproben seiner unnachahmlichen Puppenspielkunst zeigen wird. Im Vordergrund des Abends wird jedoch ein Streifzug durch die unterschiedlichsten Ruhrpott-Charaktere als seine ganz persönliche kabarettistische Danksagung für inzwischen fast drei Jahrzehnte erfolgreicher Tätigkeit als „ambulanter Günnakologe“ stehen. Unterm Strich wird auch POTTSEIDANK wieder ein Garant für einen vergnügten, abwechslungsreichen RuhrHOCHdeutsch - Abend mit viel Lachen, Amüsement, Westfalen - Kolorit und dem „einzichaatigen Ruhrpott - Spass übba uns selba“ sein...

Do. 5.10. - 24 €
Horst Schroth „Wenn Frauen immer weiter fragen“ – Ein Update für Fortgeschrittene

...Ist jetzt alles geklärt? Natürlich nicht! Denn wenn Frauen erst mal angefangen haben zu fragen, sind sie nicht mehr zu bremsen. Auf Horst Schroth sind im Laufe der Zeit so viele neue Fragen eingeprasselt, dass er sich jetzt zu einem Update für Fortgeschrittene gezwungen sieht.
Denn Frauen lassen nun mal nicht locker, sie fragen, fragen und fragen. Die Männer sind zwar genervt, aber sie merken auch, dass genau diese Fragerei sie fit im Kopf hält. Wissenschaftler haben jetzt sogar herausgefunden, dass diese ewigen Fragen der Frauen für Männer die perfekte Prophylaxe gegen Diabetes und Herzinfarkt sind.
Horst Schroth hat sich an die Arbeit gemacht, wie immer an seiner Seite Kultregisseur Ulrich Waller. Die fälligen Antworten gibt es im neuen Programm.

Fr. 6.10. - 24 €
Lisa Feller „Der Nächste, bitte!“

Lisa hat es schon längst verinnerlicht: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. So steht es schließlich im Buch der Bücher. Dumm nur, wenn der Nächste ein Vertreter des angeblich starken Geschlechts ist und aus Bindungsangst nicht geliebt werden will. Schon gar nicht von einer selbstbewussten und witzigen Frau, die keine Lust hat, sich zu ihren zwei Kleinkindern noch ein erwachsenes Unvernunftswesen ins Haus zu holen. Dann doch lieber: „Der Nächste, bitte!“

Sa. 07.10. - 24 €
Matthias Treter „Neues Programm“

Tretter teilt hochintelligent und scharfzüngig in alle politischen und gesellschaftskritischen Richtungen aus. Wie kaum ein anderer seiner Zunft verbindet er das Große mit dem Kleinen. Der Wahl-Leipziger schafft im Plauderton fließende Übergänge zwischen der Betrachtung von Alltags-Phänomenen und den Ereignissen der großen Politik. Tretter überzeugt durch die Qualität seiner satirischen Inhalte und den hohen Unterhaltungsfaktor seiner Programme. Er greift aktuelle Trends in seinen Kabarettprogrammen auf und kommentiert sie auf seine ganz persönliche Art und Weise.

So. 8.10. - 24 €
Kai Magnus Sting „Immer ist was, weil sonst wär ja nix“

"Kamikaze-Kabarett aus Duisburg: Kai Magnus Sting kommt! Denn immer ist ja was. Und selbst wenn mal nichts ist, ist ja was, nämlich: nichts. Und du fragst dein Gegenüber: Sag mal, ist was? Und er sagt noch so: Nö. Und du weißt aber instinktiv: Da ist aber so was von was. Aber vor allem: Es geht ja immer was schief. Im Großen wie im Kleinen. Am Sonntag wie im Alltag. Katastrophen eben! Herrlich. Davon gibt es aber sowas von zu hören! Und wie immer schnell, rasant, wortverdreherisch und brillant."
“Ein Mundwerk wie ein Maschinengewehr” (Mainzer Rheinzeitung)

Tickets / Vorverkauf:
TicketShop im Theater Fletch Bizzel, Humboldtstr.45, 44137 Dortmund, mo-fr 10 -18 Uhr, Ticket-Hotline: 0231-14 25 25, Email: karten@fletch-bizzel.de
Dortmund Ticket Service, Max-von-der-Grün-Platz 5-6, 44137 Dortmund, mo-sa 10 -18 Uhr, Ticket-Hotline: 0213-18 99 94 44, Email: tickets@dortmund-tourismus.de
und in allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen.
Onlineverkauf im Internet unter www.ruhrhochdeutsch.de

Veranstalter, Förderer, Sponsoren:
Veranstaltet wird das Festival RuhrHOCHdeutsch vom Theater Fletch, präsentiert von der Sparkasse Dortmund und Radio 91,2 und gefördert von der Stadt Dortmund. Sponsoren sind DEW21, DOGEWO21, Brinkhoffs Brauerei und Fachhochschule Dortmund .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen